I
I
I

I










 



Wenn man ein Buch schreibt, kommt es vor, das Leute etwas darüber sagen. Manches ist nett, anderes weniger. Aber in jedem Fall bedanke ich mich bei denjenigen, die sich die Mühe gemacht haben "Science and a Sense of Hope" nicht nur zu lesen sondern auch darüber zu schreiben. Das z.B., sind nette Dinge:

"Selten hat man zudem in den letzten Jahren ein Buch über Star Trek in der Hand gehalten, in dem man so viele neue Einblicke und Einsichten erhält." SF-Radio.net

"Fern jeglicher sattsam bekannter Fanbücher und vermeintlicher "Blick hinter die Kulissen"-Veröffentlichungen bietet "Science of a Sense and Hope" von Kolja Steinrötter mehr: nämlich eine Verdeutlichung der Notwendigkeit zur Wende im Denken um Wissensvermittlung und den unbedingten Erhalt der Neugierde auf die Welt - trotz aller "Demotivationskampagnen" der medial immer stärker überfluteten Welt." TrekZone.de

"Fazit: Jedem ernsthaft an Hintergründen und Philosophischem interessierten Fan zu empfehlen." Deutscher StarTrek-Index

"Die Film- und Fernsehproduktionen Hollywoods sind nicht ausschließlich Unterhaltung und Kommerz, sondern bisweilen enthalten sie verschlüsselte und unverblümte Kritik an den Gegebenheiten unserer Zeit, und so hält auch Deep Space Nine uns einen Spiegel vor. Man muß nur wagen, hineinzublicken. (...)Wer sich jenseits aller Effekthascherei mit dem Kulturphänomen Science Fiction ernsthaft auseinandersetzt, der findet in dieser Arbeit eine Begleitung, die bisher ihresgleichen sucht." Stefan Thiesen, Autor von "Trek Science"


Rezensionen sind unter anderem erschienen auf:
www.Gotattitu.de
www.amazon.de
www.StarTrek-Index.de
www.TrekZone.de

www.SF-Radio.net
Crossover AGM